Seltenes Richtschwert von Johannes Wundes, deutsch um 1600

Richtschwert, deutsch um 1600. Eisernes Gefäß, Knauf mit Messingkappe. Griffhilze aus sehr gut erhaltener Rochenhaut. Breite, zweischneidige Klinge. Klingenbreite 6 cm durchgehend. …

Richtschwert, deutsch um 1600. Eisernes Gefäß, Knauf mit Messingkappe. Griffhilze aus sehr gut erhaltener Rochenhaut.
Breite, zweischneidige Klinge. Klingenbreite 6 cm durchgehend. Ort leicht gerundet, fast gerade. Klinge ohne Hohlkehle mit beidseitiger Königskopf Marke von Johannes Wundes. Einseitig „VIM VEIRE PELLERE LEICIT“ und mit Messing eingelegtem Galgen. Gleiche Inschrift befindet sich auf einem Richtschwert im Nationalmuseum München. Rückseite „JOHANNES WUNDES“ mit in Messing eingelegtem Rad. Laut Verkäufer stammt das Richtschwert aus der Stadt Berching in der Oberpfalz und ist seit 1951 in Privatbesitz. Länge 117 cm.

Haben Sie Interesse an dieser Blankwaffe? Nehmen Sie Kontakt mit uns auf!

» zu den Kontaktmöglichkeiten


Bitte beachten Sie:
Auf unserer Internetseite ist stets nur ein Teil unseres Angebotes dargestellt!

Sollten Sie etwas Bestimmtes suchen, nehmen Sie bitte per Telefon oder E-Mail Kontakt mit uns auf. 
Eine Besichtigung der angebotenen Stücke ist selbstverständlich gerne möglich. Bitte vereinbaren Sie hierfür vorab einen Termin mit uns.