Historica Arma Kunsthandel für historische Waffen

Hochwertige Historische Waffen für Sammler und Museen

Neuste Verkaufsobjekte

Diese historischen Waffen haben wir erst vor Kurzem in unser Programm aufgenommen:

Rapier, Italien um 1570 - Nr. 116

Rapier, Italien um 1570 – Nr. 116

Rapier, italienisch um 1570 Gefäß und Knauf mit eisengeschnittenem Akanthusdekor. Parierstange horizontal S-förmig geschweift. An der Vorderseite zwei Parierringe. Rückseitig zwei Spangen. …

» mehr Details zu dieser Blankwaffe
Schwert zu anderthalb Hand, deutsch um 1580 - Nr. 117

Schwert zu anderthalb Hand, deutsch um 1580 – Nr. 117

Schwert zu eineinhalb Hand, deutsch um 1580 Eisernes Gefäß mit leicht S-förmiger Parierstange. Zwei übereinander liegende Parierringe. Achtkantiger, pilzförmiger Knauf mit Vernietknäufchen. …

» mehr Details zu dieser Blankwaffe
Rapier, deutsch um 1610 - Nr. 111

Rapier, deutsch um 1610 – Nr. 111

Rapier, deutsch um 1610. Eisernes Bügelgefäß. Messingdrahtwicklung mit Türkenbünden. Klinge mit eingeschlagener Meistermarke und Inschrift „PETRUS ME FECIT“. Das Rapier ist in …

» mehr Details zu dieser Blankwaffe

Wir bieten Ihnen nur Originale in hervorragendem Zustand:
Schwert, Terzerol, Hausäbel, Henkerschwert, Schwert zu anderthalb Hand, Bastardschwert, Eineinhalbhänder, Taschensteinschlosspistole, Jagddegen, Pulverflasche, Säbel, Fußstreitaxt, Stoßdegen, Stoßrapier, Panzerstecher, Gerichtsschwert, Stangenwaffe, Hellebarte, Johannes Wundes, Lazarino Cominazzo, Schalenrapier, Spangenrapier, Helmbarde, Feldsäbel, Hirschfänger, Reiterbeil, Dolch, Jagdschwert, Scharfrichterschwert, Storta, Bidenhänder, Linkhanddolch, Ambras, Biedenhänder, Helmbarte, Hellebarde, Luzerner Hammer, Zweihandschwert, Zweihänder, Richtschwert, Streithammer, Steinschlosspistole, Degen, Reiterhammer, Rapier


„Alt Schwert ist Goldes werth.“ – Sprichwort aus dem Mittelalter

Die Waffe wurde bereits im Mittelalter hoch gehandelt und geschätzt: sie war Kriegswerkzeug und Statussymbol in einem. Ein wertvolles, kampferprobtes Schwert war der Stolz eines jeden Ritters. Er ließ seine Waffe von einem Gutsschmied erstellen und oft noch mit einer persönlichen Signatur kennzeichnen. Waffenschmiede galten im Mittelalter als angesehene Handwerker, die hochwertige Kunstobjekte anfertigen konnten. Aus den Waffen wurden so Unikate, die heute nicht nur bei Sammlern, Museen und Historikern Interesse wecken, sondern auch bei Privatleuten, die auf der Suche nach einer alternativen, gewinnbringenden Geldanlage sind.

Die historische Waffe: ein hieb- und stichfestes Argument für eine Wertanlage

Historische Waffen sind Kunstgegenstände, die schön anzusehen und darüber hinaus wertsteigernd sind. Der Käufer von antiken Waffen muss aber berücksichtigen, dass nicht alleine das Alter der Waffe ihren Preis bestimmt. So kann auch ein historisches und seltenes Kampfwerkzeug, das sich nicht im gepflegten Originalzustand befindet, schnell an Verkaufswert verlieren. Nur die historische Waffe kann ihren Wert steigern, die auch heute noch bestimmten Qualitätsansprüchen gerecht wird. Unser Kunsthandel für historische Waffen Historica Arma bietet daher ausschließlich Originale in hervorragendem Zustand an: Blank-, Jagd- und Schusswaffen aus dem europäischen Hochmittelalter bis zum Zeitalter der Aufklärung.

Unser Sortiment umfasst neben Blankwaffen (Anderthalbhänder, Zweihandschwerter, Degen, Rapiere und Säbel) und Schusswaffen (Steinschloss- und Radschlosspistolen) auch Artikel aus dem Bereich des historischen Gerichtswesens sowie kostbare und seltene Accessoires, darunter Jagdtaschen und Pulverflaschen.

Originale und sehr gut erhaltene Waffen bei Historica Arma

Eine bebilderte und betextete Auswahl unseres reichhaltigen Angebots an Stich-, Hieb- und Schusswaffen finden Sie auf den folgenden Seiten. Blättern Sie sich durch das Angebot von Historica Arma. Und vergessen Sie dabei nicht: Kunst ist die schönste Wertanlage.

Bitte beachten Sie:
Auf unserer Internetseite ist stets nur ein Teil unseres Angebotes dargestellt!

Sollten Sie etwas Bestimmtes suchen, nehmen Sie bitte per Telefon oder E-Mail Kontakt mit uns auf. 
Eine Besichtigung der angebotenen Stücke ist selbstverständlich gerne möglich. Bitte vereinbaren Sie hierfür vorab einen Termin mit uns.